Artikelliste

allgemeine, suchmaschinenoptimierte Artikelliste
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Familie’

Kalender mit Logo als Werbeartikel für 365 Werbetage

Juli 16, 2011 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Kalender mit Logo als Werbeartikel für 365 Werbetage

Kalender mit Logo gehören zu den absoluten Werbeklassikern, auf welche die Unternehmen seit Jahrzehnten mit großem Erfolg setzen. Dabei erfreuen sich die Kalender mit Logo bis heute einer großen Beliebtheit bei den Kunden. Setzen auch Sie auf Kalender mit Logo als einen Werbeartikel, welcher in keinem Werbeetat fehlen sollten. Dabei bieten wir Ihnen das Werbemittel in einer beeindruckenden Auswahl an. Bei uns finden Sie eine Vielzahl toller Kalender mit Logo, die Kunden ganz sicher begeistern. Entscheiden Sie sich für unsere farbigen und schönen Bildkalender. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Motiven aus den Bereichen Natur, Kunst und Autos. Oder sollten es für Ihre Kunden eher die Motive Sport oder Erotik sein. Auch solche Kalender mit Logo können wir Ihnen bieten. Unsere schönen Bildkalender bekommen einen Ehrenplatz bei Ihren Kunden, hängen am Ende dort, wo jeder das Werbegeschenk sehen kann. Lassen Sie dazu die Kalender mit Logo bedrucken, damit das Werbemittel auch richtig wirkt. Zusätzlich bietet die große Fläche des Werbemittels Raum für die Kontaktdaten Ihres Unternehmens. Vielleicht sind Sie eher auf der Suche nach einem schlichten Wandkalender, der vor allem dazu dient, Termine einzutragen. Auch diese Kalender mit Logo, die sich besonders für Geschäftskunden eignen, finden Sie in unserer großen Auswahl. Und das ist noch lange nicht alles, was wir Ihnen an Werbekalendern zu bieten haben. Machen Sie Ihren Kunden doch eine Freude mit einem Tischkalender, der dabei immer im Blickfeld der Kunden steht. Oder wählen Sie einen individuellen Kalender mit Logo, indem Sie sich für einen Taschenkalender entscheiden. Hier können Ihre Kunden dann Ihre ganz persönlichen Termine eintragen. Welchen Kalender mit Logo Sie am Ende auch auswählen, Sie entscheiden sich immer für ein Werbemittel für 365 Tage im Jahr. Lassen Sie sich die Vorteile dieses wirkungsvollen Werbeartikels nicht entgegen: Setzen Sie auf den bewährten Werbeklassiker Kalender mit Logo.

Schulanfänger brauchen einen Schulranzen

Juni 08, 2011 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Schulanfänger brauchen einen Schulranzen

Wer in diesem Jahr zum ersten Mal die Schulbank drückt, der braucht einen Schulranzen und einen Turnbeutel. Viele verwenden den Turnbeutel, den sie bereits im Kindergarten benutzt haben. Doch es ist doch viel schöner, wenn der Turnbeutel zum neuen Schulranzen passt. Für Mädchen und für Jungs gibt es viele schöne Ranzen, die zum individuellen Geschmack des Kindes passen. Viele Kinder haben ein wenig Angst vor der schule, denn es ist im Vergleich zum Kindergarten schon ein ganz neuer Lebensabschnitt. Da man nicht weiß, was alles auf einem zukommen wird, ist es wichtig, dass man dem Kind etwas mitgibt, mit dem es sich wohlfühlt. Ein Schulranzen mit schönen Motiven gibt dem Kind nicht nur ein Gefühl von Sicherheit. Es nimmt dem Kind auch die Angst vor der Schule und den vielen neuen Eindrücken. Am ersten Schultag bekommt man zum Ranzen auch eine schöne Schultüte. Hier kann man den neuen Turnbeutel einpacken, ein Federmäppchen und viele andere spannende Sachen zum Schulbeginn. Eltern sollten in den ersten Jahren den Kindern beim Packen der ranzen behilflich sein. Natürlich sollte man die Kinder dazu animieren, den Ranzen selbst zu packen. Man sollte allerdings kontrollieren, ob auch wirklich alles Wichtige eingepackt ist. Manchmal kann es passieren, dass die Kinder so abgelenkt sind, dass die die völlig falschen Sachen einpacken. Auch neigen sie dazu Spielsachen mitzunehmen und die nehmen sehr viel Platz weg und wiegen schwer. Da Kinder noch im Wachstum sind, muss der Ranzen wirklich gut passen und darf weder die Wirbelsäule noch die Muskulatur behindern.

Sich von Ballast befreien

März 30, 2011 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Sich von Ballast befreien

Sehr ärgerlich ist es, wenn man an einem schönen Tag wegen den anstehenden Putzarbeiten nicht frei nehmen zu können. Überall stapeln sich Dinge und wollen aufgeräumt werden. Ähnliche Spiele wie Sims nehmen die Regale und Schränke für sich in Anspruch. Dies sieht nicht unbedingt dekorativ aus und kann auch nicht als so gewollt angesehen werden. Hier ist ein Sortieren und Einordnen gefragt. Ebenfalls findet Star Ocean 4 seinen Platz hier vor. Eine bestimmte Ordnung zu halten ist sogar für die Psyche wichtig. In einem Chaos zu leben, kann keine Entspannung und Erholen vermitteln.Wichtig ist für jede noch so kleine Kleinigkeit einen festen Platz zu finden, damit langes Nachdenken über einen Aufbewahrungsplatz entfällt. Ein große Portion Selbstdisziplin muss natürlich voraus gesetzt werden, um im Alltag auch alles so umsetzen zu können.Eines sollte man jedoch tun, bevor man ganz an der Situation verzweifelt: sich von altem und unnützen Ballast befreien. Viele Gegenstände dienen keinem bestimmten Zweck mehr, nehmen nur Platz weg und verstauben dazu noch. Die Zeit für ein gründliches Ausmisten sollte an erster Stelle stehen, falls man mehr Ordnung und Ruhe in sein Leben bringen möchte. Das Entmüllen befreit von unnötigem Ballast, der wie ein Klotz am Bein wirken kann.Um Ruhe zu bekommen, Zeit für sich selbst zu finden, kann vieles in Angriff genommen werden. Nicht nur die Unordnung ist schädlich, sondern auch die ganzen unerledigten Dinge die sich türmen. Ein Aufarbeiten von Altlasten bringt auch mehr Luft und Freiräume in das eigene Leben. Hier sollte einmal angesetzt werden.

Immer den Überblick behalten

November 24, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Immer den Überblick behalten

Wenn man an einem Tisch sitzt, möchte man über diesen auch hinausschauen können. Das bleibt kleinen Kindern oft verwehrt, weil sie einfach noch zu klein für die Standardtischgröße sind. Deshalb gibt es die praktischen Hochstühle, die das Kind auf eine Höhe mit dem Tisch und somit auch mit den Erwachsenen bringen. Damit erhält das Kind den Überblick, bekommt alles mit und kann von den Eltern auch besser betreut werden. Die Hochstühle für Kinder haben meisten einen gesicherten Sitz, sodass die Kleinen nicht herumrutschen und herunterfallen können. Außerdem besitzen die meisten dieser Stühle noch ein kleines Tischchen, auf dem das Essen und das Getränk des Kindes abgestellt werden können. Denn meistens kommt es von dem Hochstuhl aus nicht an den normalen Tisch heran. Moderne Kinderhochstühle können platzsparend verstaut werden.

Auch in Restaurants werden immer solche Hochstühle für Kinder angeboten. Für ältere Kinder gibt es dann auch etwas weniger hohe Modelle, die dann auch keinen gesicherten Sitz mehr haben. Der Hochstuhl muss also dem Alter des Kindes entsprechend ausgewählt werden. Heute gibt es auch viele Hochstühle, die sich zu einem normalen Stuhl umbauen lassen, wenn das Kind wächst und größer wird. Das ist besonders praktisch, denn sonst kann man den Hochstuhl schon nach einigen Jahren wieder wegwerfen. Kaufen kann man die Kinderhochstühle in allen Geschäften mit Kinder- und Babybedarf. Hier gibt es viele unterschiedliche Varianten und viele verschiedene Hersteller. Da findet garantiert jeder den passenden Stuhl. Auch im Preis gibt es hier große Unterschiede. Wichtig sind vor allem die Sicherheit und auch der Komforts des Hochstuhls.

Adventmarkt

November 23, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Adventmarkt

Auch wenn die Temperaturen noch etwas anderes sagen: Weihnachten steht quasi vor der Türe – und wo könnte man sich besser darauf einstimmen als auf einem Weihnachtsmarkt? Hier finden Sie ein aktuelles Verzeichnis von 2010 mit den Standorten und Öffnungszeiten von Weihnachtsmärkten im ganzen Land.

Ein Weihnachtsmarkt ist ideal, um sich auf das kommende Fest mental vorzubereiten: Man geht mit der Familie oder mit Freunden dort hin, genießt das eine oder andere Gläschen heißen Alkohols bzw. Kinderpunsch (für die Autofahrer) und verbringt eine schöne, entspannte Zeit.

Natürlich kann man am Weihnachtsmarkt auch gleich für Weihnachten einkaufen: Zahlreiche Stände warten auf Kunden. Das Angebot reicht von Weihnachtskerzen über CD´s bis hin zu Dingen, die eigentlich mit Weihnachten gar nichts zu tun haben wie Geldbörsen oder Schals.

Es gibt sogar richtige „Weihnachtsmarkt-Hopper“: Diese informieren sich – zum Beispiel hier im Verzeichnis 2010 – über die aktuellen Weihnachtsmärkte und fahren dann von einem zum anderen. Dabei besuchen sie nicht nur die größten Veranstaltungen wie den berühmten Nürnberger Christkindlmarkt, nein, auch Weihnachtsmärkte in kleinen, fast unbekannten Ortschaften haben ihren Reiz und sind Ziel der Reise.

Selbstverständlich kann man dort dann alles für das Fest selbst erstehen: Christbaumschmuck genau so wie die passenden Girlanden oder Naschereien, die man an den Baum hängt. Handgemachte Qualitätsarbeit wird genau so angeboten wie billige Massenware – Letztere ist aber eher die Minderheit.

Richtig schön sind Weihnachtsmärkte am Abend, wenn alles festlich beleuchtet glänzt, und wenn ein wenig Schnee liegt. Das gehört einfach dazu, um sich der Vorfreude auf das Weihnachtsfest so richtig hingeben zu können.

Geburt einleiten

September 01, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Geburt einleiten

Eine Geburt muss nur in etwa 10 % aller Schwangerschaften eingeleitet werden, denn normal setzen die natürlichen Wehen ein. Wenn das in der 37. bis 42. Schwangerschaftswoche nicht der Fall sein sollte, müssen Sie mit einem Arzt reden, denn man muss die Geburt einleiten. Einleiten bedeutet, dass künstliche Mittel verwendet werden, damit die Schwangere Wehen bekommt, die den Muttermund öffnen. Ohne die Öffnung des Muttermundes ist eine Geburt praktisch unmöglich. Wenn man vom beschleunigen oder unterstützen einer Geburt redet, meint man, dass die Wehen zwar eingetreten sind, diese aber nicht stark genug waren, um die Geburt voranzutreiben.

Was regt Wehen an?

Medizinische Eingriffe sind nicht immer notwendig, denn meist helfen auch ganz natürliche Methoden um die Geburt einzuleiten. Sex, Brustwarzenstimulation, einfaches Gehen oder Beckenkreisen können helfen. Genauso wie Zimt, Ingwer und Nelken in einen Sud zu geben und zu kochen, das kann auch die Wehen anregen.

Künstliche Einleitung einer Geburt

Sollten diese Mittel nicht helfen, kann immer noch auf die medizinische Variante zurückgegriffen werden. Die Möglichkeiten die Geburt einzuleiten sind hierbei, eine Eipol-Lösung, wobei die Eihaut, die das Baby umgibt entfernt wird, die Einführung eines Pessars, wobei das Prostaglandin, das man mit dem Pessar ausströmen lassen kann, welches den Muttermund reifen lässt, die künstliche Öffnung der Fruchtblase, der Arzt fährt mit einer spitzen Sonde in die Gebärmutter und sticht diese auf und Wehentropfen, welche die Wehen verstärken. Die Dosis der Wehentropfen wird dabei so lange gesteigert, bis der gewünschte Erfolg eintritt.

Auch die medizinische Geburtseinleitung ist keine Garantie für einen Erfolg. Es wird jedoch mit Sicherheit alles Versucht, damit Ihre Geburt so gut wie möglich passiert. Sollten auch diese Optionen nicht funktionieren, muss mit letzten Möglichkeiten, das Baby vaginal zu Gebären, ausgeholfen werden. Diese Möglichkeiten sind eine Zangengeburt, eine Saugglockengeburt und ein Kaiserschnitt.

Bewahren Sie, auch wenn der errechnete Geburtstermin bereits überschritten ist, denn erst nach ca. 2 Wochen muss man die Geburt einleiten.

Kinderwunsch

August 24, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Kinderwunsch

Der Kinderwunsch beschäftigt nicht nur Frauen, auch Männern ist dieses Thema nicht fremd. Wie kann jedoch der Mann zur schnelleren Erfüllung des Kinderwunsches betragen?

Kinderwunsch und Ernährung beim Mann

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist besonders wichtig. Übergewicht kann Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben und auch Sojaprodukte sind nicht wirklich förderlich Das Ergab eine Studie des Royal Victoria Hospital in Belfast. Demnach soll der Konsum von Soja negativen Einfluss auf die Spermienproduktion haben. Was jedoch die Fruchtbarkeit des Mannes definitiv anregen kann ist Vitamin C. Eine Ausreichende Tagesdosis senkt das Risiko geschädigter Spermien enorm und auch Zink kann dem Kinderwunsch auf die Sprünge helfen. Weiters wichtig sind Kalzium, Vitamin D und E und Folsäure (Vitamin B9). Da es jedoch auch mit richtiger Ernährung schwierig ist, eine ausreichende Menge zu sich zu nehmen, besprechen Sie dieses Thema am besten mit einem Arzt oder Apotheker und Versuchen es doch mal mit Nahrungsergänzungsmittel.

Sport

Sport ist gesund und gut für die männliche Fruchtbarkeit, es verbessert die Produktion von Testosteron. Aber wichtig ist, es nicht zu übertrieben. Extremes Ausdauertraining führt zu Vermindertet Spermienproduktion. Kürzere Trainingseinheiten sind daher ratsam.

Rauchen, Alkohol und Kinderwunsch – passt das wirklich zusammen?

Die Antwort können Sie sich mit Sicherheit schon denken, nämlich NEIN! Nikotin hat nachgewiesen einen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit des Mannes. Die Anzahl der Spermien werden durch den Konsum erheblich verringert und auch die Beweglichkeit wird eingeschränkt. Außerdem ändert sich die Zusammensetzung des Seminalplasmas und die Funktionsfähigkeit und Konzentration der Spermien bleibt nicht verschont. Laut Studien erhöht das Aufgeben der Nikotinsucht die Chance auf erfüllten Kinderwunsch 30 %. Auch kann passives Rauchen sich auf die Frau auswirken und ihre Fruchtbarkeit senken. Nun zu Alkohol und anderen Genussmitteln. Ein Bier ab und zu ist absolut schädlich, doch ab 40 Gramm Alkohol pro Tag, das können beispielsweise 1 l Bier sein, ist mit negativem Einfluss zu rechnen. Bei Kaffe ist ungefähr dasselbe zu sagen. Ein gesundes Maß und Ziel ist auch hier wieder angebracht.

Der erste Streit: Papa ist ja so gemein

April 29, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Der erste Streit: Papa ist ja so gemein

Streitereien gibt es immer wieder. Ganz gleich wo man geht und steht, im Grunde ist ein Streit etwas alltägliches, jedoch sollte dieser nie auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Manchmal scheint es aber auch unumgänglich, wenn die Kids mit dem Vater in Konflikte geraten und ein Streit entsteht. Einmal ist immer das erste Mal und für die Kinder wird dieses eine einschneidende Erfahrung sein, denn es kochen Emotionen in dem kleinen Köpfchen über und es treten Gefühlsausbrüche auf, welche die Kids vielleicht noch nicht kennen.

Hier sollte man als Papa Ruhe bewahren und versuchen das Kind zu beruhigen, denn mit einer solchen Situation müssen die Zwerge erst einmal zurechtkommen. Hier hilft dann meistens nur eine kleine Auszeit, um die Gemüter erst einmal wieder zu beruhigen und dann kann man im Anschluss mit dem Kind versuchen zu reden. Sollte man als Vater hier, im wahrsten Sinne des Wortes, auf taube Ohren stoßen, dann sollte man ein Gespräch bezüglich einer Aussprache nicht erzwingen, sondern dann lieber zu einem späteren Zeitpunkt versuchen, um dann mit dem Kind ein klärendes Gespräch zu führen.

Man sollte dann klar stellen wieso es zu diesem Streit gekommen ist, warum Papa vielleicht etwas verboten hat oder der Tonfall etwas energischer geworden ist. Die Versöhnung sollte schon zeitnah erfolgen, so dass nicht mehrere Stunden oder gar Tage dazwischen liegen, denn dann lässt sich der Zusammenhang für die Kleinen nicht immer noch nachvollziehen. Am besten ist es jedoch, dass es gar nicht zu einem Streit kommen sollte – obwohl manchmal nach einem Streit auch alles besser laufen kann.

Kinder werten Streitigkeiten noch anders als Erwachsene. Während Erwachsene natürlich wissen, dass ein Streit mal dazugehört und zwischen einer Liebe nichts ändert (soweit nicht übermächtig), so vermuten die Kids hinter einem Streit oftmals, dass die Eltern, hier der Vater, sie nicht mehr lieben. Dieses Missverständnis gilt es aus dem Weg zu räumen. Eltern sollten ihren Kindern mithin immer bestätigen, dass sie sie lieben, egal was passiert.

Überangebot an Kinderwagen

März 23, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Überangebot an Kinderwagen

Die Qual der Wahl beim Kinderwagen-Kauf

Der Kauf eines Kinderwagen´s ist nicht besonders leicht. Es gibt unzählige Hersteller, wie beispielsweise ABC-Design oder MacLaren, unterschiedliche Modelle für alle erdenklichen Zwecke und jegliches Zusatzmaterial für Kinderwagen. Es gibt auch unterschiedliche Vertriebswege, über den ein Kinderwagen bezogen werden kann. Man kann sich in einem Fachgeschäft persönlich beim Kinderwagen-Kauf beraten lassen oder es gibt die Möglichkeit Kinderwagen online zu bestellen. Der Vorteil beim Kauf im Fachgeschäft ist, dass man den potenziellen Kinderwagen auf Handhabbarkeit und Funktionalität testen kann. Ebenfalls kann die Verarbeitung des Materials genau unter die Lupe genommen werden und spezifische Informationen bei dem Fachverkäufer erfragt werden. Wenn man sich einen Kinderwagen über das Internet bestellt, ist es ratsam im Vorfeld ein Fachgeschäft aufgesucht zu haben. Denn die günstigeren Preise, die man im Internet erhält, basieren auf einer Kosteneinsparung des Anbieters an Personal, Lagerraum usw. Informationen die man für den Kauf des Kinderwagen´s im Internet benötigt, muss man sich selber im Netz zusammensuchen. Es kommt also ein wenig auf den Zeitaufwand und die Bequemlichkeit an, den man beim Kinderwagen-Kauf betreiben möchte, welchen Vertriebsweg man wählt. Denn informieren sollte man sich über die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle in jedem Fall. Es handelt sich beim Kinderwagen um ein Produkt, dass langfristiger genutzt werden kann, ähnlich wie beim Autokauf muss die Anschaffung gut durchdacht sein.

Tipps für den Kauf eines Kinderwagens

Bei der Wahl des richtigen Kinderwagens sollte man sich im Vorfeld darüber im Klaren sein in welchen Situationen man den Kinderwagen benutzt. Muss der Kinderwagen oft auf- und zu geklappt werden, weil man mit dem Auto unterwegs ist oder benutzt man öffentliche Verkehrsmittel, wie ist die Stabilität des Materials beschaffen. Man sollte sich also Zeit nehmen sich mit den gängigen Modellen und dessen Vor-und Nachteilen auseinander setzen. In den neun Monaten der Schwangerschaft findet sich sicher genügend Zeit, so dass der Kinderwagen-Kauf keine Kurzschluss- und somit Fehlkauf ist. Zusätzlich muss der Kinderwagen gut in den Kofferraum passen und leicht vom Gewicht sein, insbesondere wenn der Kinderwagen oft getragen werden muss. Durch Erfahrungen anderer Mütter mit einem Kinderwagen kann man sein Kaufrisiko minimieren.

Gesellschaftsspiele sind noch immer im Trend

März 16, 2010 Von: admin Kategorie: Familie Kommentare deaktiviert für Gesellschaftsspiele sind noch immer im Trend

Die Geschichte der Gesellschaftsspiele reicht zurück bis in die antiken Kulturen. Zu allen Zeiten haben sich Menschen zusammen eingefunden und zur Unterhaltung oder aus kulturellen oder gar religiösen Gründen Spiele gespielt. Nicht nur die Spieler selber finden dabei Spaß und Geselligkeit, auch Zuschauer und an einer Spielrunde nur passiv Beteiligte können eine lockere und spielerische Atmosphäre genießen.

Brettspiele und Kartenspiele, die so grob kategorisierten Arten von Gesellschaftsspielen, haben selbst in ihren modernen Varianten noch immer ihren Ursprung in vor Jahrtausenden erdachten Strategien und Spielprinzipien. Gesellschaftsspiele wie Schach beispielsweise gehen auf antike Brettspiele zurück, deren in Stein gehauene Spielfelder heutzutage von Archäologen aufgefunden werden. Aus den östlichen Kulturen bishin nach China schafften es komplexe Spiele nach Europa, wo sie zunächst von den vornehmen Adelskreisen adoptiert wurden.

Die einfachen Formen von Würfelspielen und Kartenspielen sind jedoch in allen Kulturen bekannt, und haben sich ähnlich entwickelt. Für gewöhnlich müssen bestimmte Punktzahlen erreicht werden, oder es gewinnt derjenige, der zum Ende der Spielrunde die wenigsten Punkte gesammelt hat. Solche Spiele sind jedoch auch vollkommen ohne Hilfsmittel wie Würfel möglich. Viele Spiele basieren darauf, dass eine Gruppe gemeinsam Geschichten erzählt, oder dass gewisse verbale Einsätze beim Verlieren einer Spielrunde eingelöst werden müssen. Das kann für den Verlierer beispielsweise bedeuten, ein Lied zum Besten zu geben, was meist in Erheiterung der Anwesenden resultiert.

Gesellschaftsspiele funktionieren somit auf mehreren Ebenen. Nicht nur ist das Spiel selbst der gesellschaftliche Faktor, auch die zusammenfindenden Personen beeinflussen enorm, ob ein Gesellschaftsspiel gut funktioniert oder nicht. Wichtig dabei ist allerdings, dass die am Spiel Beteiligten auch bei absichtlich auf gegenseitiges Necken ausgelegten Spielen wie Mensch-ärgere-dich-nicht den Spielcharakter nicht vergessen.

Gänsebrett und Halma werden nicht nur von Kindern gespielt, auch Erwachsene bis ins hohe Alter erfreuen sich nach wie vor am Effekt, den die Spiele und die damit verbundene Geselligkeit aufs Gemüt haben. Gesellschaftsspiele bleiben eben zeitlos.