Artikelliste

allgemeine, suchmaschinenoptimierte Artikelliste
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Handy’

Studenten können beim Handy viel sparen

Mai 13, 2012 Von: tc-media Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Studenten können beim Handy viel sparen

Wer studiert, der hat in vielen Fällen einfach nicht viel Geld auf der hohen Kante. Im Gegenteil: Oftmals muss man jeden Euro zweimal umdrehen und genau darauf achten, an welchen Ecken und Enden sich effektiv Geld einsparen lässt. Zum Glück hat man als Student dazu aber auch hinreichend Gelegenheit, denn in vielen Lebensbereichen gibt es Studentenrabatte. So kommt man beispielsweise günstiger ins Kino oder Theater.

Ein weiterer Bereich in dem man richtig viel Geld einsparen kann, ist das Handy! Hier bieten Mobilfunkprovider unter anderem Sonderpakete wie das Studentenhandy an, mit dem man beim Kauf eines neuen Handys viel Geld sparen kann. Dies ist dann oftmals um einige Euros reduziert. Darüber hinaus werden neben dem Studentenhandy auch die Handyverträge ganz generell oft deutlich preiswerter Angeboten. So erhält man beispielsweise Monat für Monat eine fixe Gutschrift über einen bestimmten Euro-Betrag oder einen Prozentsatz Abzug von der Handyrechnung. Dies können pro Monat durchaus mal 5 Euro oder mehr sein. Für sich genommen ist Dies zwar nicht besonders viel Geld, doch mit der Zeit rechnet sich das Ganze…

Als Student macht es also durchaus Sinn, sich mit speziellen Vergünstigungen im Mobilfunkbereich zu befassen. So bleibt mehr Geld für wichtigere Dinge im Leben sowie die Freizeitgestaltung übrig.

Neben den eigentlichen Vergünstigungen werden Studenten oftmals auch andere Zahlungskonditionen angeboten. So findet man nach kurzer Suche im Netz beispielsweise den Finanzkauf Handy im Internet, mit dem es möglich ist, sein Handy auf Raten auszubezahlen. Auf diese Art und Weise bleibt man finanziell flexibler und kann sich zudem auch ein Handy leisten, für das man vielleicht gerade nicht das passende Bargeld auf der „hohen Kante“ hat.

Umweltschutz im Büro

Januar 07, 2012 Von: fidelio Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Umweltschutz im Büro

Dass der Schutz unserer Umwelt in der heutigen Zeit ausgesprochen wichtig ist und ein nicht zu vernachlässigender Faktor im Leben eines jeden Einzelnen sein sollte, ist mittlerweile zum Glück bei vielen Menschen angekommen. Wärmedämmung, Energie sparende Geräte, Mülltrennung und Sprit sparende Fahrzeuge gehören zu den nicht mehr weg zu denkenden Routinen des Alltags. Doch was im eigenen Heim für die meisten Menschen zur Selbstverständlichkeit geworden ist, gerät ausgerechnet im Job dann oft völlig in Vergessenheit. Und das, obwohl gerade hier häufig die größten Einsparmöglichkeiten von Energie und Ressourcen herauszuholen sind! Denn in den aller meisten Fällen sind es nur Kleinigkeiten, welche jeder einzelne zu beachten hat, die aber in der Masse dann doch viel ausmachen können. Die technischen Geräte, die sich in einem jeden Büro befinden, gehören zu den größten Energieverschwendern. Zum einen sicher, weil ein Großteil von ihnen mittlerweile veraltet ist und nicht mehr den aktuellen Standards von Energieeffizienz entspricht.

Wenn neue Geräte angeschafft werden, sollte man also besser nicht nur nach dem Preis gehen, sondern auch auf Gütesiegel wie den „Blauen Engel“ oder den „Energy Star“ achten, die einem garantieren, dass die Geräte emissionsarm und günstig im Verbrauch sind. Zum anderen ist es jedoch auch der Umgang mit den Apparaten, der einen großen Unterschied zwischen Energiesparen und Energieverschwenden ausmacht. Geräte, die sich dauerhaft im Stand-by-Modus befinden, verbrauchen oft Unmengen an Strom und das vollkommen unnütz. Nach Gebrauch oder für längere Pausen empfiehlt es sich daher, die Stromfresser einfach komplett abzuschalten. Dies gilt nicht nur für Kopierer und Co, sondern auch für die kleinen Gerätschaften, wie beispielsweise eine Kaffeemaschine mit Warmhaltefunktion. Eine Thermoskanne hält den Kaffee ebenfalls heiß, kostet aber keinerlei Strom! Dienstreisen gehören ebenfalls zu den Dingen, die relativ leicht eingespart werden können, denn häufig belasten solche Geschäftsreisen dank anfallendem Reisestress nicht nur das Nervenkostüm der Reisenden, sondern wegen der schädlichen Emissionen von PKW´s oder gar Flugzeugen auch unsere Umwelt. Sehr viel klüger und vor allem umweltbewusster ist es, wenn man Meetings mit Zweigstellen oder Geschäftspartnern stattdessen des öfteren Mal per Online-Telefonkonferenz oder Video-Konferenz abhält, um sich mit Geschäftspartnern in aller Welt unterhalten und austauschen zu können, ohne jedes Mal auch direkt vor Ort sein zu müssen. Und auch der Verbrauch von Papier könnte in vielen Fällen stark eingedämmt werden, indem man beispielsweise Faxe nicht ausdruckt, sondern per Computer in Empfang nimmt, unnötiges Ausdrucken von E-mails vermeidet und generell möglichst viel Schriftverkehr auf dem elektronischen Wege erledigt. Wird doch etwas ausgedruckt, sollte man das Papier beidseitig verwenden. Und die kleinen Dinge, die die meisten Menschen zu Hause ganz automatisch erledigen, wie zum Beispiel richtiges Lüften oder korrekte Mülltrennung, gelten im Arbeitsalltag selbstverständlich ganz genauso.

Handyvertrag aus dem Internet

August 14, 2011 Von: emmis Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Handyvertrag aus dem Internet

Der Markt für Handys und Smartphones hat sich in den letzten Monaten und Jahren schlagartig entwickelt. Während man vor dem Release des ersten iPhones eher auf der Suche nach günstigen Handys war, steht die Funktionalität derweil stärker im Vordergrund. Die steigende Funktionalität sorgt aber auch für immer größere Ansprüche an die Verträge für das eigene Handy. Wer sich also sowohl auf die Suche nach einem neuen Handy oder Smartphone macht und das auch noch mit einem Handy kombinieren möchte, kann einiges an Geld sparen. Beim Abschluss eines neuen Vertrags erhält man nämlich oftmals eine moderne Version der Smartphones – vollkommen kostenlos. Bei der Suche nach entsprechenden Bundles kann das World Wide Web weiterhelfen. Günstige Handyverträge mit Handy + Zugabe aus dem Internet.

Handys, Smartphones und Bundles

Während sich immer mehr Anbieter für Handys und Smartphones auf dem Markt etablieren, bleiben die Riesen der Branche in der Führungsrolle. Hier erhält man meistens die besten Verträge mit den hochwertigen Gimmicks und Zugaben. Um auch genau den richtigen Vertrag für den eigenen Bedarf zu finden, sollte man einen entsprechenden Vergleichsrechner bemühen. Man sieht nicht nur die Kosten für den Vertrag auf einen Blick sondern findet auch die passenden Angebote mit einem neuen Handy oder anderen Zugaben. Auf diese Weise kann man sogar beim Abschluss eines neuen Vertrags für das Handy einiges an Geld sparen.

Prepaid Tarife für den Sparfuchs

Will man jedoch auf Nummer sicher gehen und nur für das bezahlen was man wirklich verbraucht. Dann empfiehlt es sich über den kauf einer Prepaidkarte nachzudenken. Handy Prepaidkarten gibt es im Internet oder vielen Discounter gleich um die Ecke. Eine Prepaidkarte hat den Vorteil das man zum Festpreis telefoniert und SMS schreibt. Dazu muss die Karte über ein Guthaben verfügen welches aufgeladen werden muss. Ist das Guthaben erschöpft kann man zwar nicht mehr telefonieren aber man kann immer noch angerufen werden. Man ist mit einem Prepaidhandy immer erreichbar auch wenn die Karte kein Guthaben aufweist. Der Nachteil an der Sache ist das man sich ein eigenes Handy zulegen muss.

Geldnot ist schlimm

August 01, 2011 Von: Sharif Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Geldnot ist schlimm

Preissteigerungen, finanzielle Verpflichtungen und sinkende Löhne oder gar Erwerbslosigkeit führen viele Menschen in Geldnot, Zahlungsunfähigkeit oder sogar in die private Insolvenz. Oft wird an allen Ecken und Enden gespart und auf vieles verzichtet, um am Ende festzustellen, das es dann doch nicht reicht. Einen Kredit bekommt man ohne Bonität auch nicht mehr. Wenn dann überraschend ein Haushaltsgerät oder das Auto kaputt geht, fehlt oft die nötige Finanzreserve, um so einen Schaden wieder in Ordnung zu bringen. Wenn das KFZ dringend zur Arbeit benötigt wird, kann man so schnell in eine Spirale geraten, die nicht selten mit privater Insolvenz endet. (mehr …)

Seniorenhandy – handlich und bedienungsfreundlich

Juni 16, 2011 Von: fidelio Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Seniorenhandy – handlich und bedienungsfreundlich

Handys locken heute mit vielen verschiedenen Funktionen. Sie sind nicht nur zum Telefonieren geeignet und bieten dazu einen Rundumservice mit Adressbuchspeicher, diversen Klingeltönen, Einstellen von Lautstärke und Vibrationsmodus u.a.m., sondern auch noch eine Menge Zusatzfunktionen. So kann man mit den meisten Handys heute auch noch fotografieren, Filme schauen, Radio hören, sogar Stereo, im Internet surfen, seine E-Mails abrufen und die Entwicklungen und Möglichkeiten scheinen kein Ende zu nehmen. Neue Handys sind von handlich klein, manche sind mit Touchscreen ausgestattet und die Farben brillieren. Entsprechend der vielen Möglichkeiten sind die einzelnen Tasten mit verschiedenen Funktionen ausgestattet. Damit man sich zurechtfindet, gibt es eine entsprechend umfangreiche Gebrauchsanweisung, die, damit sie nicht zu dick wird, dann in der kleinstmöglichen Schrift mitgeliefert wird.

Doch es gibt immer noch viele Menschen, die wünschen sich ein Handy mit dem sie telefonieren können und sonst nichts. Und dafür wollen sie weder dicke Handbücher lesen müssen noch umständlich im Menü nach der richtigen Anwendung suchen. Vor allem viele ältere Menschen, die sich für ein Handy entscheiden, brauchen dies tatsächlich zum Telefonieren unterwegs und sind darüberhinaus an keiner weiteren Anwendung interessiert. Vor allem möchten sie keine langen Bedienungsanleitungen auswendig lernen müssen, nur um telefonieren zu können. Sie schrecken daher oftmals nur aus diesem Grunde vor dem Kauf eines Handys zurück, fühlen sich allein schon von der Ausstattung überfordert. Andererseits gibt es Situationen, wo es gerade für Senioren wichtig sein kann, ein Handy bei sich zu haben. Ein Handy bedeutet auch ein Stück Sicherheit, falls man in eine Notsituation kommt. In solchen Fall sollte man sich überlegen, ob man nicht gezielt ein Seniorenhandy kaufen sollte. Seniorenhandys versuchen genau diese Bedürfnisse zu befriedigen. Einfaches Telefonieren mit benutzerfreundlicher Bedienung, zum Beispiel auch entsprechend große Tasten, sowie eine große deutlich Zahlen-Anzeige im Display. Deshalb sind Seniorenhandys auch nicht nur für Senioren geeignet, sondern für alle, die von unterwegs gerne einfach und bequem telefonieren können wollen sowie für alle, die nicht gut sehen, vielleicht nachtblind sind und auch für Menschen, die besonders große bzw. grobe Finger haben, so dass sie mit kleinen Tasten weniger gut zurecht kommen.

Kostengünstig über das Handy telefonieren

November 18, 2010 Von: spartacus Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Kostengünstig über das Handy telefonieren

Es lohnt sich daher für jeden einen genauen Blick auf die jeweiligen Tarife zu werfen, da Simyo für eine Nutzergruppe passende Tarife im Angebot hat und Congstar für eine andere Nutzergruppe mit interessanten Verträgen oder Angeboten aufwarten kann. (mehr …)

Höchstleistung mit HSDPA Phones

Juli 30, 2010 Von: telelino Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Höchstleistung mit HSDPA Phones

Der technische Fortschritt ist nicht aufzuhalten und so entwickeln Handyhersteller und Softwareanbieter immer neue Funktionen, die Mobiltelefone noch komplexer und leistungsfähiger machen. Dass das Handy ein Multifunktionsgerät ist, hat sich im Laufe der letzten Jahre klar herauskristallisiert und so ersetzt es schon längst MP3-Player, Kamera oder Organizer. Jetzt wird das Mobiltelefon – und ganz besonders das Smartphone – auch vermehrt zum mobilen Surfen im Internet gebraucht. Damit dem Surfvergnügen nichts im Wege steht, haben die Entwickler an der Leistungsschraube gedreht und bieten dank neuer Standards jetzt noch mehr Performance. HSDPA ist die Lösung, die dieses Vorhaben realisiert hat. HSDPA Phones bestechen durch Geschwindigkeit und können sogar mit einem herkömmlichen DSL-Anschluss verglichen werden. Doch was macht HSDPA Phones so besonders? HSDPA ist ein Datenübertragungsverfahren des Mobilfunkstandards UMTS und steht als Abkürzung für High Speed Downlink Packet Access. In Deutschland wird der schnelle Standard von den vier großen Netzbetreibern T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 unterstützt und angeboten. Die Download-Geschwindigkeit ist bei HSDPA wesentlich schneller als bei der Verwendung von GPRS. So liegt die maximale Datenrate bei einer HSDPA-Verbindung in der Regel bei maximal 3,6 bis 7,2 Mbit/s im Downstream. HSDPA Phones bieten dank des neuen Standards ein neues Surfgefühl und sorgen beim Navigieren über Internetseiten für mehr Geschwindigkeit. Gerade im Bereich der Smartphones hat sich der UMTS-Dienst etabliert, eignen sich die Business Handys doch besonders gut für die Einwahl ins mobile Internet. Neben HSDPA wird auch HSUPA angeboten. HSUPA ist das Pendant zu HSDPA und ermöglicht einen schnelleren Upload und somit auch einen schnelleren Datenversand. Wer oft E-Mails mit größeren Anhängen vom Handy aus verschicken muss, wird den schnelleren Standard schnell zu schätzen wissen und den Unterschied zum herkömmlichen Transfer über GPRS deutlich bemerken. So bietet HSUPA eine Upload-Geschwindigkeit von bis zu 2 Mbit/s.

Handy Verträge mit Laptop

Juli 29, 2010 Von: telelino Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Handy Verträge mit Laptop

Wer den Mobilfunkmarkt schon einmal genauer unter die Lupe genommen hat oder wer vor Kurzem vielleicht selbst auf der Suche nach einem neuen Mobilfunkvertrag war, dem ist vermutlich aufgefallen, dass gerade das Internet sich vor Tarifen und Verträgen kaum noch retten kann. Die Zahl der Anbieter, die sich hier einen heißen Wettbewerb liefern, ist schon längst nicht mehr zu benennen und wen wundert es da, dass sich die einzelnen Shops zur Kundenansprache völlig neue Methoden ausgedacht haben. Wer sich nach einem neuen Handy Vertrag umschaut, der wird nicht mehr nur die klassischen Verträge finden, die vielleicht noch ein neues Mobiltelefon beinhalten. Vielmehr stößt man auf Angebote, die völlig unglaublich scheinen: Handy-Bundles. Damit sich Kunden für einen Online-Shop entscheiden und ausgerechnet hier auch einen Vertrag abschließen, bieten die Händler Produkt-Pakete an. So erhalten Verbraucher zusätzlich zum Vertrag ein Handy sowie ein weiteres technisches Gerät. Hierbei kann es sich um einen Fernseher, um eine Digitalkamera oder beispielsweise um ein Navigationsgerät handeln. Besonders beliebt sind allerdings Handy Verträge mit Laptop. Jeder Händler, der Bundles anbietet, wird auch ein Paket mit Handy und Laptop im Angebot haben. Handy Verträge mit Laptop sind für Verbraucher deshalb so attraktiv, weil es sich beim Laptop um ein technisches High-End-Produkt handelt. Sofort kommt die Überlegung auf, wie viel der Laptop alleine im Elektrofachmarkt kosten würde und man wittert durch Erwerb des Bundles ein echtes Schnäppchen. Durchaus können Handy Verträge mit Laptop für den Kunden eine echte Ersparnis darstellen, aber wie überall gilt auch bei den Anbietern von Handy-Bundles: Vergleichen lohnt sich!

Sind Free-SMS-Portale sicher?

Juni 12, 2010 Von: nico123 Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Sind Free-SMS-Portale sicher?

Mit jedem Handy kann man Kurznachrichten senden. Diese haben umgangssprachlich den Namen SMS. Über das Handy zahlt man – je nach Handytarif – einen entsprechenden Betrag je ausgesendeter SMS. Über verschiedene Onlineportale ist es möglich, man kann SMS kostenlos

senden. Möglich ist es, kostenlose SMS kostenfrei zu verschicken, da die Betreiber von Online-Portalen ein großes Kontingent an Kurznachrichten kaufen. Diese zu günstigen Konditionen angeschafften SMS-Pakete werden an die Interessenten weitergegeben, kostenlos. Allerdings nicht in unbegrenztem Umfang, sondern limitiert. D.h. die meisten Anbieter ermöglichen eine bestimmte Anzahl an SMS je Tag bzw. Woche. Dadurch soll das Angebot so vielen Nutzern und Interessenten wie möglich angeboten werden. Solche Free-SMS-Portale findet man, in dem man in die Suchmaschinen den Begriff „SS kostenfrei senden“ eingibt. In der Folge werden verschiedene Seiten und Portale angeboten. Der Vorteil für den Seitenbetreiber liegt darin, dass sie über die möglichst zahlreichen Zugriffe auf die Seite den Wert ihrer Internetseite steigern können. Dadurch wird die Seite für potentielle Werbeinteressenten interessanter, was den Seitenbetreibern a) die entsprechenden Einnahmen und b) die Verbesserung der Seitenbewertung erreicht. Aufgrund von entsprechenden kostenlosen SMS kann man als Nutzer die Telefonkosten halten. Möglich ist die Einsparung bei nahezu allen telefonischen Tarifen. Je nach Nutzungsverhalten ist hier durchaus einiges an Einsparungspotential möglich. Das Handling dieser Portale ist äußerst einfach und unkompliziert. Eine umfangreiche Registrierung ist hierfür nicht möglich. Es reicht hier, dass man seine Handynummer eingibt und vor dem Versenden den übermittelten Freischaltcode eingibt. Diese dient der Legitimierung gegenüber dem Handybetreiber.

Seniorenhandy – Markt mit Potential

Mai 27, 2010 Von: yung Kategorie: Handy Kommentare deaktiviert für Seniorenhandy – Markt mit Potential

Viele Handyhersteller haben sich in den letzten Jahren auch auf die Produktion von speziellen Handys konzentriert, die Menschen mit Seh- und Hörschwächen entgegenkommen. Diese nennt man Seniorenhandy, da es sich dabei um typische Altersbeschwerden handelt. Zudem sind diese einfach und intuitiv zu verwenden, sodass auch Menschen mit wenig technischer Erfahrung damit zu Rande kommen.

Diese Zielgruppe wurde leider sehr lange vernachlässigt und mehr oder weniger ignoriert. Aus diesem Grund ist diese Handytechnologie noch nicht dort angekommen, wo sie manche Senioren gerne sehen würden. Eine Studie der TU-Berlin hat ergeben, dass Senioren nicht nur mit einem Seniorenhandy telefonieren möchten, sondern sich auch mit all den anderen Funktionen auseinander setzten würden. Dieses Ergebnis mag für Manchen, auch für einige Handyhersteller, etwas überraschend sein. Häufig wird älteren Menschen doch mangelndes Interesse und Verständnis für moderne Technologien, auch der Mobilkommunikation, nachgesagt. Dem ist nicht so.

Die aktuellen Modelle gewährleisten in erster Linie eine problemlose und barrierefreie Telefonie. Das heißt, dass das Seniorenhandy selbsterklärend verwendet werden kann und rein funktional sich kaum von einem normalen Telefon unterscheidet. Zusätzlich dazu sorgen große Displays, große Tasten und spezielle Klingeltöne in höheren Frequenzen dafür, dass auch Personen mit Gehör- und Seheinschränkungen problemlos telefonieren können. Eine besondere Technologie im Bereich der Hörgeräte, die sogenannte Telefonspule, kann die Hörqualität zusätzlich steigern. Das Handy erzeugt ein elektromagnetisches Feld, sodass das Gespräch in Form digitaler Daten an das Hörgerät übermittelt werden kann.

Die Zukunft dieser Handytechnologie ist aber bei weitem noch nicht ausgelotet worden. Das Seniorenhandy wird mit Sicherheit nach und nach weitere Funktionen zusätzlich gewährleisten können. Diese dürfen aber nicht auf Kosten der einfachen Bedienbarkeit integriert werden.

Das Seniorenhandy ist also für eine Zielgruppe gedacht, die technisch eher wenig beschlagen ist und unter Seh- und Hörproblemen leidet. Die Handhabe ist einfach und intuitiv, die Technik wird weiter verbessert werden.