Artikelliste

allgemeine, suchmaschinenoptimierte Artikelliste
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Tiere’

Hochwertiges Tierfutter für Gourmet Feinschmecker

Februar 02, 2013 Von: Lisa Maier Kategorie: Tiere Kommentare deaktiviert für Hochwertiges Tierfutter für Gourmet Feinschmecker

Hochwertiges Tierfutter lässt sich in der Regel ganz einfach vor Ort kaufen. Dazu finden sich zumeist Filialen in größeren Städten, von Fressnapf zum Beispiel. Allerdings ist dies je nach Einwohnerzahl in kleineren Regionen nicht immer der Fall. Denn wenn es sich für Unternehmen schlicht und einfach nicht lohnt eine Filiale dort zu eröffnen, wo die Kaufkraft nicht gegeben ist, lohnt es sich für die Tierbesitzer ganz einfach auf das World Wide Web zurückzugreifen. Hier lässt es sich schließlich ganz bequem und übersichtlich bestellen. Möchte man sein Tierfutter zunächst einmal genauer recherchieren, dann ist auch dies inzwischen überhaupt kein Problem mehr. Im Gegenteil, denn online lassen sich nicht nur Preisvergleiche bequem realisieren. Auch Produkttests lassen sich an dieser Stelle ganz einfach und schnell studieren. Damit kann man sich anhand der Produktbeschreibungen sehr gut über das jeweilige Tierfutter informieren. Es bedarf an dieser Stelle keinem persönlichem Berater mehr, da sich die Produkte auch online optimal vorstellen.

Durch richtige Tiernahrung Vitalität schaffen

Selbstverständlich müssen Haustiere von ihren Besitzern/innen regelmäßig gefüttert werden. Domestizierte Haustiere bedürfen natürlich den entsprechenden Mineralstoffen und Spurenelementen. Diese sind in einem guten Produkt der Tiernahrung selbstverständlich enthalten. Schaut man sich die Tiernahrung heute einmal genauer an, so wird man feststellen können, dass diese in der Tat weit besser ist, als dies noch früher der Fall gewesen ist. Premiummarken lassen sich daher auch bei Fressnapf im Onlineshop bestellen. Mit nur wenigen Mausklicks lässt sich genau die Tiernahrung bestellen, welche man sich für seine Vierbeiner vorstellt.

Zubehör für jedes Haustier

Darüber hinaus bietet Fressnapf allerdings noch zahlreiches Zubehör an, welches sich im alltäglichen Umgang mit Haustieren geradezu anbietet. Mit der richtigen Literatur und der richtigen Tiernahrung kann Vitalität für das Tier bis ins hohe Alter geschaffen werden. Ob Leinen, Vogelkäfige oder Vogelsand, der Fressnapf Onlineshop bietet rund um das Haustier nicht nur gesundes Futter, sondern auch jegliches Zubehör, das man sich vorstellen kann und benötigt.

Dem Zander nachjagen: die Frage nach dem richtigen Köder

Juni 16, 2011 Von: Reiner Kategorie: Tiere Kommentare deaktiviert für Dem Zander nachjagen: die Frage nach dem richtigen Köder

Befragt man einige der passionierten Petri-Jünger, mit welchem Köder sie die bestene Erfahrungen beim Zander Angeln gemacht haben, hüllen sich viele der Experten zuerst einmal in ein vielsagendes Schweigen. Spricht dann doch mal ein erfahrener Angler über seine Herangehensweise, hört man meist ein Raunen – und man vernimmt die Worte : Zander Montagen oder so etwas wie Gummifisch Montage… – so macht man das. Damit bleibt man als Unerfahrener natürlich im Regen stehen und ist so klug als wie zuvor.

Im Grunde geht es darum, seinen eigenen Köder so anzupassen, dass der Zander auch beißen will. Man muss diesen Zander schon zum Anbiss verführen. Dazu benutzt man am besten einen Gummifisch sowie einen Haken mit einem Bleikopf – das sind schon die wichtigsten Dinge für Gummifisch Montage. Alles Weitere gestaltet sich dann auf relativ einfache Weise. Das Ziel dieser Aktion besteht darin, den Gummifisch so anzupassen, dass man durch die Gummifisch Montage den Köder möglichst flexibel gestaltet, auf dass der Zander den in vielen verschiedenen Situation noch als interessantes reizvolles Objekt erkennt und anbeißt. Besondere Beachtung sollte man vor allem an einer Stelle der Gummifisch Montage walten lassen: Der Angler sollte immer darauf aufpassen, dass der Haken immer so in den Gummifisch eingebracht wird, sodass der Haken genau am passenden Punkt am Gummifisch heraustritt. Erst wenn das geschafft ist, kann man von einer erfolgreichen Gummifisch Montage sprechen! Gut, es kann sein, dass man im Zuge dessen leicht ins Schwitzen gerät, da das Hindurchführen des Hakens durch den Gummifisch nicht ganz einfach ist – aber mit ein bisschen Geduld sollte auch das möglich sein.

Nachdem man seinen Gummifisch recht ordentlich montiert hat, bleibt noch die Frage offen, wie man solche Zander Montagen richtig einsetzt. Auch diesen Wissen setzt wieder einen halben Lehrgang voraus – mit etwas Geduld lässt sich aber einigen über Zander Montagen schon im Netz nachlesen.

Wurmbefall beim Hund

November 27, 2010 Von: Astrid Kurbjuweit Kategorie: Tiere Kommentare deaktiviert für Wurmbefall beim Hund

Als Hundehalter kann man sich nicht darauf beschränken, Spaß mit seinem Hund zu haben, sondern man muss sich auch um die Gesunderhaltung seines Hundes kümmern. Dazu gehört, dass man Wurmbefall beim Hund erkennt und behandelt. Viele fragen sich jetzt, wie die Würmer bei Hunden aussehen. Dabei ist das ganz unterschiedlich und der Hund kann Würmer haben, ohne dass man irgendetwas davon sieht oder merkt. Es ist also nicht sinnvoll, mit der Behandlung zu warten, bis der Wurmbefall offensichtlich ist.

Die meisten Bandwurmarten kann man daran erkennen, dass sie auf dem Kot des Hundes weiße, sich manchmal noch bewegende Bandwurmglieder hinterlassen. Dabei handelt es sich oft um den für den Menschen harmlosen Gurkenkernbandwurm. Aber es gibt auch andere Bandwurmarten, die teilweise so klein sind, dass man nichts davon sieht, wie zum Beispiel der Hunde- oder auch der Fuchsbandwurm. Beide sind zudem auch noch für Menschen besonders gefährlich. Dass man nichts von den Würmern sieht, heißt also nicht unbedingt, dass keine da sind oder dass keine Gefährdung des Menschen besteht.

Hakenwürmer oder Spulwürmer bei Hunden kommen ebenfalls recht häufig vor, ohne dass man unbedingt etwas erkennen könnte. Bei Welpen kommt es bei Spulwurmbefall zu Allgemeinsymptomen mit Entwicklungsverzögerungen. Die Entwurmung von Welpen ist deshalb absolute Pflicht. Erwachsene Hunde stecken den Wurmbefall dagegen oft völlig ohne irgendwelche Symptome weg. Eine Wurmkur ist trotzdem unbedingt notwendig, denn die Würmer, die für Hunde fast harmlos sind, sind für den Menschen sehr gefährlich, und man kann sich anstecken. Vor allem Kinder sind gefährdet, die Folgen sind die gleichen wie bei den Welpen, es kann zu Entwicklungsverzögerungen mit Gesundheitsschäden kommen. Das einzige, was wirklich dagegen hilft, ist die regelmäßige Wurmbehandlung, auch dann, wenn der Hund keine Symptome zeigt. Der Test beim Tierarzt ist oft teurer als die Wurmkur. Nach erfolgter Entwurmung steht dann dem Spaß mit dem Hund nichts mehr im Wege.

Hunde Versicherungen – die passende Haustierversicherung finden

März 05, 2010 Von: Michael Kategorie: Tiere, Versicherungen Kommentare deaktiviert für Hunde Versicherungen – die passende Haustierversicherung finden

Hundebesitzer möchten ihre Tiere bestens abgesichert wissen. Daher entschließen sich viele Haustierbesitzer zum Abschluss einer Haustierversicherung. Welche Haustierversicherung für die Bedürfnisse am besten geeignet ist, hängt von den Ansprüchen des Halters ab. Hunde Versicherungen können ganz vielfältig Hund und Halter absichern.

Man kann zwei verschiedene Arten der Hunde Versicherungen unterscheiden. Die Krankenversicherung für Hunde eignet sich für Halter, die eine Haustierversicherung wünschen, welche Kosten für tierärztliche Aufwendungen übernimmt. Zugleich ermöglicht diese Haustierversicherung eine gute Versorgung der Gesundheit des Vierbeiners.
Die zweite Form der Hunde Versicherungen ist die Tierhalterhaftpflichtversicherung. Diese Haustierversicherung sichert den Halter finanziell ab, wenn der Hund einen Schaden angerichtet hat. Der Abschluss dieser Haustierversicherung wurde bereits in einigen Bundesländern zur Pflicht für Halter von bestimmten Hunderassen erhoben.
Durch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist der Halter vor hohen Schadensforderungen, die durch Personenschäden, Sachschäden und Mietsachschäden entstehen können, abgesichert. Welche Versicherungsleistungen genau diese Haustierversicherung anbietet, hängt von der jeweiligen Versicherungsgesellschaft ab. Ein Versicherungsvergleich bietet vor Abschluss der Haustierversicherung eine geeignete Möglichkeit, um die passende Hundeversicherung zu finden.
Die Versicherungsbeiträge richten sich nach verschiedenen Faktoren. So ist beispielsweise die Rasse des Hundes entscheidend.

Bei den Hunde Versicherungen, die sich besonders für die Gesundheit des Hundes einsetzten, kann noch eine Unterscheidung festgestellt werden. So können Hundebesitzer zwischen einer Hunde Krankenversicherung wählen, die einen Rundumschutz bietet, und einer Hunde OP Versicherung, die nur Teilschutz anbietet. Die Hunde Krankenversicherung verlangt höhere Versicherungsbeiträge, aber bietet auch einen umfassenderen Versicherungsschutz. Die Hunde OP Versicherung erstattet dem Hundehalter nur die Kosten für Operationen. Vorsorgemaßnahmen, wie Impfungen und Wurmkuren, muss der Hundehalter selbst bezahlen.

Welche der Hunde Versicherungen abgeschlossen werden sollen, liegt im Ermessen des Halters. Einzige Ausnahme gilt für Besitzer, die sich bestimmte Hunderassen halten und in einem der Bundesländer wohnen, die eine Pflicht zum Abschluss einer Tierhalterhaftpflichtversicherung erlassen haben.
Auch für Hundehalter, die nicht in einem der Bundesländer mit Verpflichtung zum Abschluss dieser Tierversicherung wohnen, ist der Abschluss dieser Hunde Versicherungen ratsam. Die finanzielle Belastung nach einem Schaden kann ohne den Versicherungsschutz in der Katastrophe enden.

Hundeversicherungen im Vergleich

Februar 05, 2010 Von: Valentina Kategorie: Tiere, Versicherungen Kommentare deaktiviert für Hundeversicherungen im Vergleich

Der Versicherungsmarkt bietet viele verschiedene Versicherungsmöglichkeiten für Haustiere. Da in vielen deutschen Haushalten Hunde gehalten werden, ist auch das Versicherungsangebot für Hundehalter ziemlich groß. Viele Hundehalter sind dementsprechd verunsichert und wissen nicht, ob Hundeversicherungen überhaupt eine gute Absicherung bieten können.

Prinzipiell kann man grob zwischen zwei Hundeversicherungen entscheiden. Eine Hunde Krankenversicherung sichert nicht nurdie Gesundheit des Hundes ab, sondern entlastet bei teuren Tierarztbehandlungen auch den Besitzer finanziell. Neben der Hunde Krankenversicherung gibt es die Tierhalterhaftpflichtversicherung, die Schäden, die durch den Hund verursacht worden sind, begleicht.
Die grobe Unterteilung zwischen diesen beiden Hundeversicherungen kann man noch weiter differenzieren. Neben der Hunde Krankenversicherung, die einen relativ umfassenden Versicherungsschutz bietet, gibt es noch die Hunde OP Versicherung. Diese Tierversicherung ersetzt dem Besitzer Operationskosten in einem gewissen Rahmen.

Wenn die Hunde OP Versicherung und die Hunde Krankenversicherung miteinander vergleichen werden sollen, ist der meist niedrigere Beitrag für eine Hunde OP Versicherung festzustellen. Dabei ist zu bedenknen, dass die Tierversicherung auch nur die Operationskosten übernimmt. Bei den meisten Hundeversicherungen werden auch Medikamente und Verbandsmaterialien von der Hunde OP Versicherung übernommen. Der Versicherungsumfang einer Hunde Krankenversicherung ist meist deutlich ausführlicher. So werden Kosten für stationäre und ambulante Behandlungen und auch Kosten für spezielle Vorsorgemaßnahmen übernomman.
Diese bieden Hundeversicherungen sind in Deutschland noch nicht allzu bekannt und stoßen bei einigen Hundehaltern immer noch auf eine gewisses Skepsis.

Die Hundeversicherungen, die besser bekannt sind, sind die Tierhalterhaftpflichtversicherungen. Diese Hundeversicherungen sind soagr in einigen Bundesländern verpflichtend für bestimmte Rassen geworden. Doch auch Hundehalter, die in einem Bundesland ohne Verpflichtung für diese Tierversicherung leben, entscheiden sich meist für den Abschluss einer Tierhalterhaftpflichtversicherung. Denn ein Schaden kann schnell richtig teuer werden. Von kleinen Schäden in der Mietswohnung bis hin zu einem Verkehrsunfall, den der Hunde verursacht hat, können kleinere oder auch größere Schadensforderungen auf den Hundehalter zukommen.

Die Versicherungsbeiträge für die Tierhalterhaftpflichtversicherungen als Hundeversicherungen setzen sich aus verschiedenen Angaben zusammen, die der Halter bei Abschluss angeben muss. So ist die Rasse des Hundes entscheidend. Aber auch die Anzahl der Hunde, die versichert werden sollen, und manchmal auch das Alter des Hundebesitzers können die Höhe der Versicheurngsbeiträge beeinflussen.

Hunde mit dem Clicker trainieren

Dezember 05, 2009 Von: MaxTrix-js Kategorie: Tiere Kommentare deaktiviert für Hunde mit dem Clicker trainieren

Gute Möglichkeiten, den eigenen Hund dahingehend zu trainieren, dass er auf die Kommandos von Herrchen oder Frauchen gehorcht, bietet ein sogenannter Clicker.
Ein solcher Clicker ist im Grunde genommen nichts anderes als ein Knackfrosch, den viele aus der eigenen Kindheit noch in Erinnerung haben werden. In einem Kunststoffkästchen befindet sich eine Metallzunge, welche sehr markant clickt, wenn man darauf drückt. Dieses Geräusch kommt in der akustischen Umgebung eines Hunde gewöhnlich nicht vor. Der Hund schenkt ihm daher besondere Beachtung. Ausserdem ist es ein kurzes, immer gleich klingendes Geräusch, was der Hund auch auf Distanz gut wahrnimmt. Der Click ist für den Hund ein Fingerzeig, dass er bei richtigem Verhalten eine Belohnung bekommt und hat eine bestärkende Funktion. Gegenüber einem verbalen Lob hat der Click einige Vorteile: Man kann den Hund auch sekundengenau in seinem Verhalten bestärken, was mit Worten so nicht möglich ist. Das Geräusch des Clickers versteht jeder Hund sofort, für ihn bestimmte Worte muss er mühsam aus vielen Alltageräuschen auswählen – was für ein Tier nicht immer einfach ist. Ein klares Plus für den Clicker ist die Tatsache, dass das Geräusch immer exakt dasselbe ist, egal in welcher emotionalen Verfassung der Hundehalter gerade ist. Der Hund muss ansonsten am Tonfall des Hundehalters interpretieren, ob er richtig oder falsch gehandelt hat.
Prinzipiell lässt sich sagen, dass jeder Hund mit dem Clicker trainiert werden kann, unabhängig wie alt das Tier ist. Der Clicker eignet sich sogar für sogenannte „Crossover-Hunde“, die im Laufe ihres Lebens mit Zwang behandelt wurden. Besonders für ängstliche oder sehr sensible Tiere empfiehlt sich das Training mit dem Clicker.
Im Internet können sich interessierte Hundebesitzer in Portalen und Foren über die Nutzung des Clickers informieren. Hier finden sich auch viele weitere interessante Themengebiete rund um den treuen Freund des Menschen: Ernährung, Hundekrankheiten, Aufzucht, Hundesport, Literaturtipps für Hundebesitzer und einiges mehr.