Artikelliste

allgemeine, suchmaschinenoptimierte Artikelliste
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Bau und Renovierung’

Die Couch – bequeme Vielgestaltigkeit

Dezember 15, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Die Couch – bequeme Vielgestaltigkeit

Auch Sie können sich bestimmt keinesfalls vorstellen, dass das Wohnzimmer ohne dieses Möbel toll oder heimelig sein könnte. Dieses Möbel kann jede Person in vielen variablen Farben und Formen erwerben. Korrekt. Die Rede ist von der Kautsch. Allerdings: wenn man sich eine neue Kautsch kaufen möchte wird man als erstes vor eine Hand voll Fragen gestellt, die hier näher beleuchtet werden sollen:

vielseitige Individuen suchen vielfältige Sofas

Als erste muss sich jedermann bewusst machen, welcher „Typ“ man im Bezug auf extravagante und gemütliche Sofas ist. Welche Ansprüche stellt man also an eine attraktive Couch? Soll die neue Designer Couch lediglich toll aussehen, damit wahrscheinlich man von dem ästhetischen Möbelstück beeindruckt wird? Oder soll es wahrscheinlich doch eine riesengroße und pflegeleichte Familien-Kuschel Couch sein? Die Mannigfaltigkeit ist gigantisch und jeder findet hundertprozentig die perfekte Kautsch. Schließlich muss kein Mensch auf das hören, was andere sagen, wenn er dann eine Designer Couch anschaffen würde die er keinesfalls herrlich oder keinesfalls bequem findet. Letztlich müssen Sie ja weitgehend darauf sitzen!

Passt die Kautsch ins Wohnzimmer? Für Sofas findet inzwischen man eine imposante Variation an vielen vielartigen Schnitten und Größen. Blöd wird es dann allerdings, wenn die edele, stattliche neue Designer Couch beim besten Willen auf keinen Fall ins Wohnzimmer passt. Mein Tipp: Messen Sie vor dem Kauf unbedingt immer nach und basteln sich im Zweifelsfall ein „Modell“ der möglichen Sofas auch Pappkartons, damit auch das Raumgefühlt stimmt! Allerdings: augenblicklich bringt oftmals auch eine Skizze Klarheit, die jedermann schnell und problemlos auf Millimeterpapier anfertigen kann. Dass aber ausreichend viele Sofas schwenkbare Elemente besitzen sollten Sie nicht vergessen und exemplarischerweise auch die Liegefläche einer Couch mit Schlaffunktion sollte eingezeichnet werden.

Wie sitzen Sie am bequemsten? Auf einer Kautsch möchte man so bequem wie möglich sitzen können. Ob Sie Sofas als gemütlich empfinden hängt zu einem großen Teilen von der Sitzposition ab. Doch die Polsterung ist sicher aus diesem Grund in keinster Weise unwichtig. Grundsätzlich ist das Empfinden „bequem“ oder „nicht gemütlich“ von der Körpergröße abhängig. Große Personen beispielsweise sitzen lieber höher und mit mehr Tiefe nach Hinten. Jedoch: auch für ältere Individuen sind Sofas mit hohem Sitz gemütlicher, weil sie dann bequemer aufstehen können. Allerdings: inzwischen gibt es glücklicherweise sehr viele mannigfalige Sofas, bei denen jeder verschiedenartige Sitzhöhen- und Tiefen durch undogmatische Elemente anpassen kann.

Ein Unterschied vielgestaltiger Sofas ist natürlich sofort erkennbar: der Bezugsstoff. Die gigantische Auswahl reicht von der schmucken Designer Couch aus streichelzartem Echtleder bis hin zu ansprechenden Bezügen auf andersartigen Natur- oder Kunstfasern. Sie sehen: Sofas sind heterogen! Doch zweifellos entscheidet letztlich in keinster Weise lediglich der eigene Geschmack. Dass die fashionablee neue Couch nicht in zwei Jahren schon reif für den Sperrmüll ist sollte auch stets bedacht werden. Damit sich der Stoff in keinster Weise bald schon auflöst sollte der Reibechtheitswert stimmen. Der perfekte Wert liegt bei 5.

Leben in der Altbauwohnung

Dezember 14, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Leben in der Altbauwohnung

Altbauwohnungen haben ein ganz besonderes Flair. Geht man durch die Straßen und sieht die Gebäude nur von Außen, malt sich so manch einer aus, welche schöne Wohnung sich dahinter verbirgt. Leben in der Altbauwohnung hat seine Vorteile und seine Nachteile.

Das Zuhause einrichten

Das Zuhause einrichten ist eine Aufgabe, die besonders Frauen sehr gerne übernehmen. Mit ein paar schönen Pflanzen kommt viel Leben in in eine Wohnung und es fühlt sich immer mehr nach einem echten Zuhause an. Mit flauschigen Teppichen oder Tüchern wirkt der Raum auch meist um einiges wärmer und verleiht der Wohnung oft ein attraktiveres Äußeres. Wer sein Zuhause einrichtet, sollte darauf achten, dass eine gewisse Farbkompatibilität entsteht. Das bedeuted, dass nicht mit zu vielen unterschiedlichen Farben gearbeitet wurde und eine Harmonie im Gesamtbild entsteht. Ein weiterer Tipp für das Einrichten zu Hause sind angemessen viele Sitzmöglichkeiten. Ein kuscheliges Sofa und ein paar Sessel oder bequeme Stühle für Gäste sind ein Muss, damit sich jeder wohlfühlen kann.

Wohnen im Altbau

Wer im Altbau wohnt, kann jeden Tag die meist sehr hohen Wände seiner Wohnung und das edle Gefühl des Altbauflairs genießen. Modisch gestaltet und mit ein paar Accessoires aufgehübscht, sind diese Wohnungen ganz besonders begehrenswert. In Großstädten gibt es viele dieser Wohnungen zur Miete oder zum Kauf. Wer mit dem Gedanken spielt in ein so nobles Ambiente zu ziehen, sollte sich jedoch auch im Klaren darüber sein, dass die Pflege einer solchen Immobilie sehr kostspielig werden kann.

Renovierungen

Alte Häuser haben auch eine alte Bausubstanz. Beim Kauf sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden, in welchem Zustand sich diese befindet. Wurde das Gebäude nicht ausreichend gepflegt und entsprechende Renovierungsarbeiten im Laufe der Jahre ausgeführt, könnten hohe Kosten auf den Käufer oder den Mieter zukommen. Da kann es schon einmal passieren, dass der Schuttcontainer vor der Tür steht und ein größerer Umbau bevor steht.

Schimmel im Gebäude

Dezember 02, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Schimmel im Gebäude

Bekannte Fernsehsendungen führen Eigenheimbesitzern immer wieder die unterschiedlichsten Horrorszenarien vor Augen. Wasserschäden, Feuchtigkeit durch Baumängel oder durch unvollständige Fertigstellung des Eigenheims führen zu Schimmel im Gebäude. In Einzelfällen ist eine komplette Schutzausrüstung notwendig, wenn es um die Beseitigung des Schimmelbefalls geht. Meist jedoch ist der Schimmel mit unangenehmen Gerüchen verbunden, jedoch nicht mit gesundheitlichen Einschränkungen zu rechnen. Ist man sich jedoch nicht sicher, ob die Schimmelsporen giftig sind und ist die Ausbreitung flächendeckend über eine ganze oder mehrere Wände, sollte man sich dringend Hilfe vom Fachmann holen.

Wer hilft bei einem Wasserschaden?

Eigenheimbesitzer sollten sich als erstes mit der Versicherung in Verbindung setzen, bei der sie die verbundene Wohngebäude-Versicherung abgeschlossen hat. Der Schadenssachbearbeiter kann meist bereits telefonisch durch genaue Beschreibungen erkennen, ob eine Trocknungsfirma oder ein Sachverständiger eingeschaltet werden sollte.

Vorgehensweise bei einem Wasserschaden

– Schadensmeldung bei der Versicherung
– Einholen von Angeboten
– bei höherem Schaden Beauftragung eines Sachverständigen
– ggf. Trocknungsfirma einschalten
– Gebäude trockenlegen durch Raum-, Estrich-, Wandtrocknung
– Instandsetzung der Räume

Die Abstimmung mit der Versicherung ist wichtig

Die Versicherung spielt im Fall Schimmel eine große Rolle. Wichtig ist, dass Sie sämtliche Arbeitsschritte mit der Versicherung abstimmen. Eine Instandsetzung auf gleichem Niveau wird die Versicherung tragen. Eine vollständige Sanierung mit einer höherwertigeren Ausstattung wird die Versicherung hingegen nicht übernehmen. Deshalb sollte im Vorfeld genau abgestimmt werden, wie hoch die Stundensätze der beauftragten Firmen liegen dürfen. Wichtig ist auch, die Materialien entsprechend der Freigaben zu wählen. War ursprünglich eine billige Baumarkttüre eingebaut, wird die Versicherung selbstverständlich keine Echtholz-Türen genehmigen. Und auf den Kosten für das hochwertige Parkett bleibt man ebenfalls zum Großteil sitzen, wenn vorher einfaches Laminat verlegt war. Angenehm ist es, wenn die Versicherung direkt mit den Fachfirmen abrechnet und die Rechnungen direkt überweist. So muss man nicht in Vorleistung gehen und die beauftragten Firmen erhalten meist umgehend den Rechnungsbetrag überwiesen. Schimmel im Gebäude ist für niemanden ein Spaß.

Schimmel in der Wohnung entfernen

Dezember 02, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Schimmel in der Wohnung entfernen

Haben Sie rechtzeitig erkannt, dass Sie in Ihrer Wohnung Schimmelbefall haben, können Sie diese kleine Stelle selbst entfernen. Ist jedoch der Schimmelbefall großflächig und zieht sich über mehrere Wände oder ist die Innenverkleidung mit Schimmel befallen, sollten Sie die Beseitigung einer Fachfirma überlassen. Die gesundheitlichen negativen Auswirkungen wären für einen Laien zu groß und die langjährigen Gesundheitsschäden beträchtlich. Das gilt ebenfalls, wenn Sie in einer Wohnung leben, die an vielen Stellen Schimmel aufweist. Asthma, Bronchitis, Allergien und allgemeine Schwächezustände können durch Schimmelbelastung hervorgerufen werden. Deshalb ist es unbedingt nötig, dass Sie umgehend auf kleinste Schimmelstellen reagieren und den Schimmel in der Wohnung entfernen.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Schimmelentfernung:

Türen zu anderen Räumen schließen
Polstermöbel mit Folien abdecken
Handschuhe tragen
ggf. Atemschutz und Schutzbrille tragen
bei geöffnetem Fenster arbeiten
mit Essig oder 70 % igem Alkohol oder Spiritus abreiben
befallene Tapeten gut verschlossen in den Restmüll geben

Nach Abschluss der Arbeiten sollten Sie den Raum gründlich feucht reinigen. Waschen Sie die getragene Arbeitskleidung und duschen Sie anschließend. Ansonsten könnten gefährliche Krankheiten oder Allergien durch den Schimmel entstehen.

Suchen Sie die Ursache für den Schimmelbefall

Wenn Sie die Quelle des Schimmels nicht beseitigen, wird dieser wieder auftreten. Deshalb sollten Sie sehr genau prüfen, woher und wieso der Schimmelbefall auftrat. Vielleicht lag es daran, dass der betroffene Raum zu wenig geheizt und gelüftet wurde. Vielleicht gibt es einen baulichen Mängel, den Sie beseitigen können. Sofern Sie eine Mietswohnung bewohnen, sollten Sie umgehend mit dem Vermieter Kontakt aufnehmen. Denn die Kosten für die Beseitigung hat der Vermieter zu tragen. Bestellen Sie keine Handwerker, ohne vorher den Vermieter kontaktiert zu haben. Denn er darf in der Regel die Wahl der Handwerker treffen. Die Gefahr, dass es sonst zu Streitigkeiten kommen könnte, wer die Kosten zu tragen hat, ist groß.

Wie entscheidet man die richtige Qualität von Wandbildern

November 16, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Wie entscheidet man die richtige Qualität von Wandbildern

Leinwandfotos sind eine sehr tolle und praktikabele Art der Deko. Denn gleichgültig welchen schicken Stil man für die Einrichtung der vier Wände bevorzugt – was stets bildschön aussieht ist ein fesches Leinwand Foto. Des Weiteren sollte man keinesfalls viel bezahlen, wenn man sich eine modische Fotoleinwand anschaffen will. Ferner ist es dann nicht nötig, eine Bilder Wand mühsam zu überstreichen, wenn man umzieht. Bevor man doch den Erwerb eines schmucken Leinwand Fotos abschließt muss jeder einige Punkte bedenken. Denn sicherlich muss exemplarischerweise das Motiv der Fotoleinwand fashionable aussehen und wohlgeformt zur Einrichtung passen. Im Übrigen sind Leinwandfotos sicher in endlos vielen mannigfaligen und eben auf keinen Fall bloß in einer Qualität erhältlich. Man sollte sich also auch für die richtige Qualität entscheiden, wenn man wirklich zufrieden mit seiner ansprechenden neuen Bilder Wand werden möchte.

Es gibt unglücklicherweise viele Shops, die keinen Unterschied in den Qualitäten ihrer Leinwandfotos machen. In diesem Fall bekommt jeder für gewöhnlich stets Basis-Qualität. Das Motiv für ein bildschönes Leinwand Foto wird dann allgemein auf synthetisches Kunstleinen gedruckt. Damit jede Person dann seine adrette Fotoleinwand auch aufhängen kann, wird diese auf einen Keilrahmen gespannt. Übrigens: einzig wenn das Holz gut abgelagert ist, stimmt die Qualität! Sonst kann es sich nämlich verziehen. Nadelhölzer exemplarischerweise sind keinesfalls nur leicht, sondern dabei auch noch sehr stabil. Damit das Leinwand Foto in keinster Weise durch fürchterliche Druckstellen verunstaltet wird, werden die Kanten des Rahmens ausgewölbt.

Und „Galeriequalität“ versteht man im Allgemeinen eine höhere Qualitätsstufe, die bei genügendn Anbietern bereits das Non-Plus-Ultra für eine geschmackvolle Bilder Wand sein soll. Ein Grund, warum diese Leinwandfotos besser sind, ist das Druckverfahren. Denn hier kommt herkömmlicherweise stets der Galeriedruck mit 12 Farben zum Einsatz. Anstellen von Kunstleinen wird zudem in der Regel nur echtes, dickes Naturleinen für ein solches Leinwand Foto verwendet. Damit die Fotoleinwand stets geschmackvoll bleibt und keinesfalls durch zu viel UV-Licht oder einen unansehnlichen Kratzer irgendwann abgeschmackt aussieht, wird sie mit einer speziellen Versiegelung geschützt. Dann kann jede Person freilich unzählige Jahre Freude an den attraktiven Leinwandfotos haben. Und auch fürchterliche Falten sind kein Problem mehr, weil der Rahmen nachgespannt werden kann.

Wünscht man sich eine adrette Bilder Wand, die so langlebig wie ein fashionablees und geschmeidiges Ledersofa ist, sollte jede Person nach Wandbildern in einer besonderen Qualität Ausschau halten. Leinwand Foto ist allerdings eigentlich ein Wort, das hier auf keinen Fall richtig zutreffend ist. Denn eine Leinwand im engeren Sinne findet hier in der Regel keine Verwendung. Der Druck geschieht für gewöhnlich auf besonderes Papier. Allerdings: freilich bekommt man kein Poster. Dieses Papier wird nämlich dann auf eine Metallplatte, weitgehend aus Aluminium, kaschiert. Damit Sonne oder fürchterlicher Kratzer im Laufe der Jahre nicht die Option haben, die wohlgeformten und hochwertigen Designer Wandbilder abstoßend aussehen zu lassen, werden diese abschließend mit einer besonderen Scheibe aus hochwertigem Plexiglas geschützt. Eine solche Bilder Wand macht dann immer, wenn man denn will, auch jedweden Umzug mit.

Wie setzt man die Lampen richtig?

Oktober 28, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Wie setzt man die Lampen richtig?

Keine Behausung ohne Licht. Aus diesem Grund versuchen wir alle, unser Heim mit ansehnlichen Lampen zu erleuchten. Denn die Behausung komplett durch das Sonnenlicht zu erhellen funktioniert selbstverständlich leider keinesfalls. Also müssen alle Personen Lampen kaufen. Wie allerdings kann jeder Mensch die vier Wände wirklich extravagant ins rechte Licht rücken? Jedes Zimmer hat normalerweise drei mannigfalige Beleuchtungszonen. Wer sich an die folgenden Hinweise hält, macht die Wohnung im Handumdrehen noch ästhetischer und gemütlicher.

Die Beleuchtung des gesamten Zimmers sollte gewöhnlicherweise stets eine Hintergrundbeleuchtung sein. Das beste Beispiel für eine wohlgeformte Hintergrundbeleuchtung ist indirektes Licht. Dieses wirkt nicht nur ästhetisch, sondern auch sehr kuschelig. Am einfachsten erreicht jeder die, indem man den Lichtkegel seiner Lampen vom Betrachter weg ausrichtet. Stehlampen oder Deckenstrahler bieten sich dafür besonders gut an. Sich neue Designer Lampen kaufen zu gehen ist doch nicht immer unverzichtbar, wenn man eine ästhetische und gemütliche Beleuchtung wünscht. Denn ab und zu kann auch ein farbiges Leuchtelement per Exempel in Orange dafür sorgen, dass der Raum augenblicklich gemütlicher wirkt. Dann ändert sich die Raumstimmung sofort. Und wer wandlungsfähig bleiben will kann möglicherweise beim nächsten Mal einfach dimmbare Lampen kaufen, bei denen sich das Licht stets den eigenen Wünschen anpassen lässt.

Aber hin und wieder bedarf es auch punktgenauem Licht. Für diese Aufgaben muss jederman dann aber zusätzliche Lampen kaufen. So kann jede Person Lesen, Kochen oder Arbeiten. Von grellem Neon-Licht ist allerdings auch hier abzuraten – das sieht einfach in keinster Weise stilvoll aus! Denn es handelt sich um sehr unnatürliches und grelles Licht. Mit vielen anderen Designer Lampen kann jeder ein deutlich angenehmeres und trotzdem helles Licht erzeugen. Zudem ist das Licht in keinster Weise gut für die Augen – und in unserer Zeit muss sich das wirklich kein Mensch antun. Immerhin kann jederman reichlich diverse Lampen kaufen und ist auf keinen Fall auf unangenehme Leuchten angewiesen.

Die dritte Beleuchtungszone ist die eventuell wohlgeformtste. Sie wird doch , es ist jammerschade, bei der Planung einer Einrichtung vielmals vergessen. Experten allerdings wissen, dass jeder Lampen kaufen kann um die Unterkunft einfach interessanter aussehen zu lassen. Die Beleuchtung im Hintergrund sollte nur ca. ein Drittel der Helligkeit dieser schicken Highlights haben. Das ist allerdings auch kein Freibrief für Neonlicht. Wer sie gezielt einsetzt, kann das selbst exemplarischerweise mit manche Teelichtern erreichen. Und Designer Lampen muss man oftmals nicht einmal einschalten, um eine ansehnliche Wirkung zu erzielen, die den gesamten Raum aufwertet. Damit tut jeder Mensch mutmaßlich selbst der Umwelt auch noch einen gefallen.

Highlights setzen: LED Strips und LED Bänder

September 15, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Highlights setzen: LED Strips und LED Bänder

Durch die Entwicklung der LEDs, der Leuchtdioden, ist die Beleuchtung revolutioniert worden. Ungefähr 1000 Mal länger als die Lebensdauer einer Glühbirne ist die Lebensdauer der LEDs.  Auch wenn die Anschaffung einer LED Beleuchtungstechnik um einiges kostenintensiver ist, als die der Glühbirne oder Halogenlampen, zahlt sich die Investition auf lange Sicht aus. Während eine Glühbirne die zugeführte Energie nicht nur in Licht, sondern zu einem großen Teil in Wärme umwandelt, sind die LEDs wesentlich effizienter. (mehr …)

Küchenbau

August 23, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Küchenbau

Jeder wünscht sich eine schöne und funktionelle Küche. Deshalb ist Küchenbau in Berlin und Küchenbau in Heilbronn sehr erfolgreich. Eine Küche dient der Nahrungszubereitung und teilweise auch der Aufbewahrung von Lebensmitteln. In der Regel wird in einer Küche eine Spüle, ein Herd und ein Kühlschrank als Mindestausstattung sein. Je nach Größe des Raumes in dem sich die Küche befindet, werden auch noch Schränke zur Aufbewahrung verschiedenster Küchenutensilien aufgestellt. Wichtig sind auch noch Mikrowelle und Geschirrspülmaschine für verschiedene Küchenbenutzer. Um diese Möbel und Geräte in diesem Raum unterzubringen ist es sinnvoll eine Firma zu beauftragen. Küchenbau in Berlin und Küchenbau in Heilbronn liefern gute Ergebnisse für jede individuelle Küche.
Die Küche kann Ausdruck einer Lebensform sein und dadurch sehr eigenwillig gestaltet werden. Manchen Menschen ist in der Küche eine gemütliche Sitzecke wichtig. Andere legen mehr Wert auf gute elektrische Geräte. Früher waren Küchen nur der Ort an dem gekocht wurde und sie mussten sehr funktional sein, während heutige Küchen viel mehr Anforderungen erfüllen müssen. Schon 8350 vor Christus konnte man in den Innenhöfen mehrerer Lehmhütten eine vermutliche Gemeinschaftsküche finden, die nicht nur aus einer Feuerstelle bestand. Die Küche ist ein Raum, der also schon sehr alt ist. Heute darf er eigentlich in keiner Wohnung fehlen. In der Küche kann aber nicht nur Nahrung zubereitet werden. Die Küche ist oftmals der Mittelpunkt der Wohnung in der sich sehr viel abspielt. Man trifft sich in der Küche nicht nur zum essen. Dort werden auch oft Hausaufgaben gemacht oder Gesellschaftsspiele gespielt. Oft finden in der Küche wichtige Mutter-Kind-Gespräche statt, die lebensverändernd sein können.

Schattiges Plätzchen

August 01, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Schattiges Plätzchen

Wenn die Sonne drückt dann braucht man einfach ein schattiges Plätzchen um sich zu erholen. Im Sommer sieht man deshalb wie in vielen Gärten die Markisen aufgespannt werden.  Eine Markise ist die perfekte Lösung für das eigene Haus aber auch auf vielen öffentlichen Plätzen sieht man diese einfache aber geniale Erfindung. Weil die Erfindung so einfach ist, gibt es schon Berichte und Bilder von solchen Konstruktionen bis in die ägyptische Zeit zurück.  Damals benutze man gerne Stoffe die zwischen Pfosten aufgespannt worden sind. Diese Art von Sonnensegel ist auch heute noch beliebt, besonders wenn man größerer Flächen beschatten will. Dabei werden gerne zwischen Pfosten oder zwischen Wänden Markisen gespannt. Die Enden der Markise werden  meist an Ösen dann an den Wänden oder Pfosten befestigt.  So kann man auch zwischen großen Flächen einfach ein schattiges Plätzchen schaffen. Man muss nur aufpassen, dass bei einem großen Tuch auch große Zugkräfte wirksam sind. Bei starkem Wind können so Schäden nicht nur an der Markise, sondern auch an der Fassade entstehen. Auch muss ein Abflusswinkel für Wasser eingeplant werden, sonst staut sich das Wasser in einer Kule und viel Gewicht wirkt auf die befestigende Konstruktion.  Neben dieser Art von Markise sind auch noch oft in privatem Bereich Markisen mit einer Tuchrolle beliebt.  Zwischen zwei Armen kann eine Markise aufgespannt werden und bei Bedarf auch wieder eingerollt werden. Dies passiert entweder über einen Seilzug oder bequem über einen elektrischen Motor. Auch hier sollte man aufpassen bei schlechtem Wetter die Markise immer einzuholen denn sonst können Schäden an der Fassade entstehen. Vor Geschäften und Cafés findet man oft so genannte Festmarkisen. Diese haben eine feste Konstruktion über die das Tuch dann gespannt wird.  Das hat den Vorteil, dass die feste Konstruktion so viel halt gibt, dass auch schlechtes Wetter ohne große Probleme ausgestanden werden kann. Sie bieten nicht nur Schutz vor der Sonne sondern auch Schutz vor Regen.

Die richtige Wandfarbe auswählen

Juli 25, 2011 Von: admin Kategorie: Bau und Renovierung Kommentare deaktiviert für Die richtige Wandfarbe auswählen

Nicht nur wenn man irgendwo neu einzieht ist manchmal für einen selbe r notwendig durch die Veränderung der Umgebung ein bisschen frischen Wind in die eigenen vier Wände zu bringen. Farben an den Wänden verändern oft den gesamten Eindruck den man von einem Raum hat. Daher ist es gar nicht einfach eine so schwierige Entscheidung wie die Auswahl der richtigen Farben zu wählen. Vor allem wenn man nicht gleich auch komplett möbliert sollte man darauf aufpassen, dass die eventuell die alten Möbel mit dem neuen Anstrich harmonieren.

Farben haben eine eigene Wirkung sowohl auf den Raum selber als auch die Stimmung die sie auslösen. So vergrößern helle Farben rein optisch Räume, starke warme Farben strahlen dagegen mehr Gemütlichkeit aus, lassen den Raum dafür aber kleiner wirken. Die Auswahl an Wandfarben ist riesig. Zur der Auswahl an vorgemischten Farben kann man sich heute einfach die gewünschte Farbe selber zusammenmischen. Dabei  sollte man bedenken, dass Farben auf der Wand anders wirken können als auf einen Papierschnipsel. Besonders wenn sie plötzlich großflächig auf einer Wand aufgetragen werden. Daher sollte man um sicher zu gehen sich kleine Proben besorgen und diese auf der heimischen Wand auftragen und gut ein bis zwei Tage durchtrocknen lassen. Danach sieht man wie die Farbe wirklich auf der Wand aussieht. Oft ist es nämlich so, dass die Farbe dunkler wird als sie auf dem Papier scheint, deshalb sollte man generell einen Farbton heller kaufen.

Welche Farbe soll man aber nun genau auswählen? Um Farben zu betonen, kann man anstatt das ganze Zimmer in einer einheitlichen Farbe  zu halten, einfach eine einzige Wand mit einer kräftigen Farbe bestreichen und den Rest des Zimmers weiß lassen. Dadurch wirkt eine kräftige Farbe sehr edel und dennoch wird nicht das ganze Zimmer von dieser Farbe erdrückt.  Auch kann man sich einfach an den vorhandenen Möbeln orientieren. Passende Farbe lassen dann alles sehr harmonisch erscheinen.